Photovoltaikversicherungen im Vergleich

Photovoltaikversicherungen im Vergleich

Für die Stromversorgung werden erneuerbare Energien immer wichtiger da fossile Rohstoffe wie Öl, Gas und Kohle nur noch begrenzt verfügbar sind und die Preise dafür steigen. Zusätzlich belastet die Energiegewinnung durch Kohle oder Gas die Umwelt und das Klima. Regenerative Energien werden für uns immer wichtiger und ihr Anteil an der Stromgewinnung steigt rasant. Die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende hat dazu geführt, dass sich Deutschland in den letzten Jahren zum Vorreiter im Solar Strommarkt entwickelt hat. Die staatliche Förderung von Photovoltaikanlagen hat die Nutzung von Sonnenenergie noch attraktiver gemacht und die Investition in eine Photovoltaikanlage lohnt sich auch für private Haushalte und kleine Unternehmen. Damit sich die Investition in eine Photovoltaikanlage wirklich lohnt muss die Anlage über 20 Jahre oder länger einwandfrei funktionieren. Jedoch können äußere Einflüsse wie zum Beispiel Sturm, Hagel oder Blitzschlag zu Schäden an der Anlage führen. Um sich vor diesen Risiken zu schützen sollten Eigentümer einer Photovoltaikanlage eine Photovoltaikversicherung abschließen.

Was ist versichert?

In der Regel sind alle Teile die zur Anlage gehören mitversichert z.B. Wechselrichter, Photovoltaikmodule, Überspannungsschutzeinrichtungen, Hausverteilerkästen, Einspeise- und Erzeugerzähler sowie die erforderlichen Installations- und Montagearbeiten.

Welche Schäden sind versichert?

  • Raub, Plünderung und Diebstahl
  • Bedienungsfehler, Fahrlässigkeit
  • Brand, Blitzschlag, Explosion oder Implosion
  • Kurzschluss, Induktion, Überspannung
  • Überschwemmung, Feuchtigkeit, Wasser
  • Strom, Frost, Schneedruck, Hagel
  • Marderbiss oder Tierverbiss

Welche Leistungen erhalten Sie im Schadensfall?

Ist ein ersatzpflichtiger Schaden eingetreten, zahlt die Photovoltaikversicherung die notwendigen Reparaturkosten oder den Wiederbeschaffungswert der Anlage falls eine Reparatur nicht möglich ist. Außerdem sind folgende Kosten im begrenzten Umfang mitversichert:

  • Aufräum-, Entsorgungskosten
  • Bewegung und Schutzkosten
  • Kosten für Herd-, Pflaster-, Maurer- und Stemmarbeiten
  • Kosten für Gerüst Stellung, Bergungsarbeiten

Was kostet eine Photovoltaikanlagen Versicherung?

Der Beitrag richtet sich nach der Nettoinvestitionssumme der Photovoltaikanlage inklusive Montagekosten, dem Baujahr der Anlage sowie dem Gebäude auf dem sich die Anlage befindet. Ein Vergleich der aktuellen Angebote zur Photovoltaikanlagenversicherung lohnt in jedem Fall.  Laut Ökotest belegt die Firma Krist Spitzenplätze mit ihren Versicherungskonzepten für Photovoltaikanlagen. Mehr Informationen zum Thema Photovoltaikanlagenversicherungen im Vergleich finden Sie auf der Webseite www.krist.com.

Share this post

Comment (1)

Comments are closed.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

In order to use this website we use the following technically required cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren