Durch das Smartphone zum Sparfuchs werden

Sparen durch Smartphone Apps

Durch das Smartphone zum Sparfuchs werden

Am Ende des Monats schauen Sie auf Ihren Kontostand und stellen fest, dass kein Geld mehr übrig ist. Viele Menschen schaffen es nicht, Geld zu sparen. Das liegt jedoch nicht an dem Verhältnis von Einnahmen zu Ausgaben, sondern vielmehr an einem schlechten Überblick über die eigenen Finanzen. Das Smartphone kann hierbei jedoch Abhilfe schaffen. In den letzten Jahren haben sich immer mehr Apps auf dem Markt etabliert, die nicht nur das Haushaltskonto verwalten, sondern auch das Anlegen vereinfachen. Welche Apps Ihnen beim Sparen helfen und wie es Ihnen gelingt, sorgenfreier auf das Monatsende zuzugehen, erfahren Sie im Folgenden.

Der Mehrwert von Finanztrackern – Finden Sie die „Geldfresser“

Um zunächst einmal einen Überblick über Ihre Finanzen zu finden, sollten Sie sich sogenannte Finanztracker-Apps suchen. Ein Beispiel für ein sehr umfangreiches Tool ist Bluecoins. Die App ermöglicht es Ihnen nicht nur, die Summe des Einkaufes in die Auflistung einzutragen. Vielmehr können Sie einfach den Kassenbon abfotografieren. Automatisch werden diese Kosten zu Ihren Ausgaben hinzugerechnet. Der Vorteil dieser Applikationen liegt auf der Hand: Sie haben stets den Überblick darüber, welche Kosten in welche Kategorie fallen. Fixkosten sind beispielsweise Versicherungen, Miete, Strom und Steuern. Hingegen sind variable Kosten Benzin, Einkauf und Freizeit. Diese drei letzten Stellschrauben sollten Sie genau unter die Lupe nehmen. Hierzu trägt die genannte App ebenso bei. Denn sie ermöglicht es Ihnen, die Finanzen haargenau aufzuschlüsseln. Am Ende des Monats gilt es eine Analyse zu starten.

Wie analysieren Sie Ihre Ausgaben?

Das Analysieren der Ausgaben sollte jeden Monat erfolgen. So bekommen Sie einen schnellen Überblick und können direkt auf zu hohe Ausgaben einwirken. Im ersten Schritt sollten Sie sich fragen welche Kosten nötig waren. Lebensmittel einzukaufen ist ein Muss. Doch nur die teuersten Produkte zu wählen, oftmals im Restaurant zu Abend zu essen oder sich teure Snacks beim Bäcker zu kaufen, ist nicht notwendig. Gegen teure Einkäufe hilft zunächst einmal eine Einkaufsliste. Welche Produkte werden wirklich benötigt. Eine solche Auflistung hilft es Ihnen, die Kontrolle beim Einkaufen zu behalten. Denn sonst landen schnell Artikel im Warenkorb, die zum einen überteuert sind und zum anderen nicht benötigt werden.
Eine weitere Einsparmöglichkeit ist das Zubereiten von Speisen Zuhause. Anstelle von teuren belegten Brötchen beim Bäcker, können Sie diese am Vorabend selbst machen. Das spart pro Snack vielleicht nur wenige Cent, summiert sich am Jahresende aber auch mehrere Euro.

Sparen durch Rabatte

Nicht immer müssen Sie sich einschränken, um Geld einzusparen. Oftmals finden sich in bestimmten Läden Waren zu überteuerten Preisen. Wer Geld sparen will, sollte daher stetig Rabattaktionen und Sonderangebote im Auge behalten. Eine Möglichkeit dies einfach sowie schnell zu realisieren, stammt von der Applikation „Barcoo“. Während des Einkaufens scannen Sie den Barcode eines Produktes ein. Die App gibt Ihnen die Information, ob dieses Produkt aktuell in einem anderen Einkaufsladen zu einem günstigeren Preis zu erhalten ist. Sicherlich lässt sich mit dieser App ein zu knappes Konto am Monatsende nicht vollkommen vermeiden. Doch das Einsparen von kleinen Geldbeträgen summiert sich auf dem Tagesgeldkonto.

Share this post

Schreibe einen Kommentar


Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

In order to use this website we use the following technically required cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren